Schmerzen im oberen Rücken sind als thorakale Rückenschmerzen bekannt. Er tritt normalerweise zwischen den Schulterblättern einer Person auf.

Dieser Artikel gibt einen Überblick über Auslöser, Behandlungen und Präventionstipps für Schmerzen im oberen rechten Rücken.

Auslöser

Thorakale Rückenschmerzen können überall im oberen Rücken einer Person zwischen Hals und Taille auftreten, aber sie entwickeln sich normalerweise zwischen den Schulterblättern.

Mehrere Faktoren können diese Art von Rückenschmerzen verursachen.

Muskelbelastung oder Verletzung

Eine Person kann die oberen rechten Rückenmuskeln verletzen, wenn sie Sport treibt oder Gegenstände falsch hebt.

Eine Zerrung dieser Muskeln kann zu Beschwerden führen, die sich als akuter Schmerz oder als dumpfer Schmerz äußern können.

Die Behandlung umfasst in der Regel Hausmittel wie schmerzlindernde Medikamente und Ruhe.

Frakturen der Wirbelsäule

Frakturen der Brustwirbelsäule können durch ein energiereiches Trauma entstehen, z. B:

Die Behandlung dieser Fälle erfordert in der Regel eine notärztliche Versorgung.

Osteoporose

Frakturen der Brustwirbelsäule können auch aufgrund von Osteoporose auftreten. Dabei handelt es sich um einen Zustand, bei dem die Knochen sehr schwach werden und mit größerer Wahrscheinlichkeit brechen.

Nach Angaben der American Academy of Orthopaedic Surgeons betreffen diese Wirbelsäulenverletzungen, die als Wirbelkompressionsfrakturen bezeichnet werden, jedes Jahr fast 700.000 Menschen in den USA.

Osteoarthritis

Dies ist die häufigste Form der Arthritis. Sie tritt auf, wenn der Knorpel im Körper, der normalerweise die Enden der Knochen abpolstert, um die Gelenke zu bilden, abbricht oder sich abnutzt.

In der Wirbelsäule betrifft die Arthrose die Gelenke, an denen die Wirbel miteinander verbunden sind.

Die Bewegung dieser beschädigten Knochen verursacht weitere Schäden und die Bildung von Wucherungen, die als Knochensporne bezeichnet werden. Diese können auf Nerven drücken und Schmerzen im oberen Rücken verursachen.

Stress

Studien zeigen einen Zusammenhang zwischen Stress und Schmerzen im oberen Rücken.

Wenn eine Person Stress empfindet, werden die Muskeln angespannt, was mit der Zeit zu Beschwerden führen kann.

Empfundene Schmerzen

Schmerzen im oberen Rücken können auf Probleme an anderen Stellen des Körpers zurückzuführen sein. Dies wird als referierter Schmerz bezeichnet.

Probleme mit der Gallenblase, einschließlich Gallensteinen und schweren Entzündungen, können diese Art von Schmerzen verursachen. Die Behandlung variiert je nach Schweregrad.

Infektion der Wirbelsäule

Eine Person kann aus verschiedenen Gründen eine Infektion der Wirbelsäule entwickeln.

Ähnliche Artikel  Schälende Füße: Ursachen, Behandlungen und Heilmittel

Zu den Risikofaktoren für diesen Zustand gehören schlechte Ernährung, Immunsuppression, HIV-Infektion, Krebs, Diabetes und Fettleibigkeit.

Wirbelsäuleninfektionen können Schmerzen im oberen rechten Rücken auslösen. Die Behandlung umfasst in der Regel medizinische Eingriffe wie Antibiotika oder Antimykotika.

Bandscheibenvorfall

Ein Bandscheibenvorfall ist oft auch als Bandscheibenvorfall bekannt.

Dieser Zustand tritt häufig im unteren Rücken auf und kann auch im Nacken entstehen. Er kann aber auch Beschwerden im oberen rechten Rücken auslösen.

Bandscheibenvorfälle sprechen in der Regel gut auf eine Behandlung zu Hause an.

Schmerzen im oberen rechten Rücken beim Atmen

Manchmal können sich Schmerzen im oberen Rücken schlimmer anfühlen, wenn eine Person tief einatmet.

Atembewegungen wirken sich natürlich auf die Wirbelsäule aus, da sie mit dem Brustkorb verbunden ist. Dies ist normalerweise kein Grund zur Sorge.

In einigen Fällen kann es jedoch auf ein ernsteres Problem hinweisen. Zum Beispiel könnte es auf ein Problem mit der Lunge hindeuten, wie ein Blutgerinnsel oder eine Lungenembolie.

Wenn eine Person Bedenken wegen ihrer Symptome hat, sollte sie ärztlichen Rat einholen.

Hausmittel

In den meisten Fällen lassen sich Schmerzen im oberen rechten Rücken mit Hausmitteln beheben, zu denen die folgenden gehören.

Medikation

Nichtsteroidale Antirheumatika, wie Ibuprofen, können helfen, Rückenschmerzen zu lindern.

Diese sind in der Regel rezeptfrei erhältlich. Sie können oral als Tablette eingenommen oder topisch als Creme, Gel, Pflaster oder Spray auf die betroffene Stelle aufgetragen werden.

Wärme und Kälte

Die Verwendung einer Wärmflasche oder das Liegen in einem heißen Bad kann helfen, Schmerzen im oberen Rücken zu lindern.

Eispackungen können ebenfalls zur Linderung von Rückenschmerzen beitragen, sollten aber nicht direkt auf die Haut aufgelegt werden. Wickeln Sie stattdessen Eispackungen in ein Handtuch oder ein Tuch ein, bevor Sie sie auf die betroffene Stelle legen.

Ruhe

Obwohl Ruhe bei Beschwerden im oberen Rückenbereich helfen kann, sollte eine Person nicht zu lange sitzen bleiben.

Die medizinische Gemeinschaft ist sich im Allgemeinen einig, dass es für Menschen mit Rückenschmerzen wichtig ist, aktiv zu bleiben.

Dehnungen und Übungen

Verschiedene Dehnungen und Übungen können helfen, Schmerzen im oberen rechten Rücken zu verhindern oder zu lindern.

Mediziner empfehlen oft Yoga, um den Rücken gesund zu halten und Beschwerden zu vermeiden. Es kann auch verhindern, dass der Schmerz zurückkehrt.

Eine Person mit Schmerzen im oberen rechten Rücken kann die folgenden Übungen ausprobieren.

Ähnliche Artikel  Was ist ein Immunologe? Alles, was Sie wissen müssen

Schultern strecken

  • Halten Siebeide Arme über dem Kopf.
  • Verschränken Sie die Hände, wobei die Handflächen nach oben zeigen.
  • Strecken Sie sich so hoch wie möglich.

Dehnung von unten nach oben

  • Knien Sie sich auf alle Viere, halten Sie Rücken und Nacken gerade, ohne die Ellbogen zu blockieren.
  • Bewegen Sie den Po langsam nach hinten, bis er die Fersen trifft.

Rückenstreckung im Sitzen

  • Setzen Sie sich gerade hin und stellen Sie die Füße zusammen.
  • Legen Sie die Handflächen auf das Rückenkreuz.
  • Lehnen Sie sich nach hinten über die Hände und spüren Sie dabei, wie sich der untere Rücken dehnt.

Vorbeugung

Zwar kann eine Person Schmerzen im oberen Rücken nicht immer verhindern, aber sie kann Techniken anwenden, um das Risiko, sie zu entwickeln, zu verringern. Dazu gehören:

  • das sichere und korrekte Heben von Gegenständen
  • regelmäßige Pausen vom langen Sitzen und von sich wiederholenden Aufgaben
  • regelmäßiges Aufstehen und Umhergehen
  • eine gute Körperhaltung beim Sitzen und Stehen zu üben
  • beim Sport eine gute Technik zu erlernen und zu üben, um Verletzungen zu vermeiden
  • Unterbrechung aller Aktivitäten, die Rückenschmerzen verursachen

Diagnose

Muskelverspannungen sind oft die Ursache für Schmerzen im oberen rechten Rücken, aber manchmal kann es auch einen ernsteren Grund geben.

Eine medizinische Fachkraft wird eine Person nach kürzlichen Verletzungen des Rückens fragen, z. B. nach einem sportlichen Vorfall oder einem Autounfall.

Er wird auch nach der Krankengeschichte der Person und den Schmerzen selbst fragen, um die Ursache zu bestimmen. Möglicherweise überweist er die Person für weitere Tests.

Wann man einen Arzt aufsuchen sollte

Eine Person sollte einen Arzt aufsuchen, wenn sie aufgrund einer Verletzung oder eines Unfalls Rückenschmerzen hat.

Sie sollten auch dann einen Arzt aufsuchen, wenn die Schmerzen im oberen rechten Rücken nach einer Woche nicht verschwunden sind.

Eine Person sollte sofort einen Arzt aufsuchen, wenn die Rückenschmerzen von anderen besorgniserregenden Symptomen begleitet werden, einschließlich Muskelschwäche, Blasenproblemen, Kribbeln oder Taubheit.

Zusammenfassung

Schmerzen im oberen rechten Rücken können eine Vielzahl von Auslösern haben.

Die meisten lassen sich mit häuslichen Behandlungen beheben, aber gelegentlich kann ein medizinischer Eingriff erforderlich sein.

Wenn die Schmerzen im oberen rechten Rücken anhalten, sollten Sie Ihren Arzt bitten, weitere Untersuchungen durchzuführen.