Menschen können die Wurzel der Baldrianpflanze Valeriana officinalis als Ergänzung einnehmen. Baldrianwurzel kann eine beruhigende Wirkung haben und Angstzustände reduzieren, was sie zu einem beliebten natürlichen Heilmittel macht, um beim Schlafen zu helfen und Ruhe zu fördern.

Baldrianwurzel kann bei manchen Menschen wirken, ist aber nicht für jeden geeignet. Es ist wichtig, bei der Einnahme von Baldrianwurzel auf eventuelle Nebenwirkungen zu achten.

Eine Person kann in Betracht ziehen, mit einem Arzt über die Einnahme von Baldrianwurzel zu sprechen und alle Bedingungen, die sie haben können, zu verwalten.

Dieser Artikel gibt einen Überblick über die Wirksamkeit von Baldrianwurzel und bespricht ihre Verwendung, Dosierung und mehr.

Wie wirkt Baldrianwurzel?

Baldrianwurzel ist ein häufiges Kraut in der traditionellen und Volksmedizin. Befürworter sagen, dass das Kraut eine entspannende Wirkung hat, die Angstzustände beruhigt und einer Person erlaubt, sich auszuruhen.

Eine Studie in Frontiers in Neuroscience stellte fest, dass Menschen auf der ganzen Welt Baldrian als ein wirksames pflanzliches Beruhigungsmittel anerkennen. Allerdings verstehen Forscher die Wirkungen des Krauts noch nicht vollständig.

Verbindungen in der Wurzel scheinen mit wichtigen Komponenten des Nervensystems zu interagieren, wie z.B. mit Gamma-Aminobuttersäure (GABA), einem chemischen Botenstoff im Gehirn.

Eine Studie, die in BMC Komplementärmedizin und Therapien stellte fest, dass Verbindungen in der Baldrianwurzel, wie z.B. Valerensäure, mit GABA und seinen Rezeptoren interagieren können, um den bekannten Anti-Angst-Effekt zu erzeugen.

Dies ist ähnlich, wie verschreibungspflichtige Medikamente gegen Angstzustände, wie Diazepam (Valium), funktionieren.

Wie Baldrian mit GABA interagiert, bleibt jedoch eine Theorie.

Andere Experten glauben, dass Baldrian seine beruhigenden und angstlösenden Effekte durch die Wirkung seiner starken Antioxidantien in Bereichen des Gehirns ausübt, die mit Stress und Emotionen zu tun haben, wie die Amygdala und der Hippocampus.

Wirkt es gegen Angstzustände und Schlaf?

Baldrianwurzel ist ein bekanntes Beruhigungsmittel und kann vielen Menschen helfen, die Symptome von Angstzuständen und Schlaflosigkeit zu reduzieren. Die Forschung zu diesen Wirkungen ist jedoch widersprüchlich.

Eine Übersichtsarbeit in Evidenz-basierte Komplementär- und Alternativmedizin untersuchte 17 verschiedene Artikel über die Auswirkungen von Baldrian auf den Schlaf.

Die Autoren stellen fest, dass einige Untersuchungen gezeigt haben, dass Baldrian Marker des Schlafes, wie z.B. die Gesamtschlafzeit, verbessert und den Schweregrad der Schlaflosigkeit reduziert.

Sie sagen jedoch, dass die Ergebnisse anderer Studien im Widerspruch zu diesen Ergebnissen stehen und zeigen, dass Baldrian wenig oder keinen Unterschied bei diesen Symptomen verursacht.

Es kann sein, dass die Ergebnisse von Person zu Person variieren oder dass andere Faktoren ins Spiel kommen.

Zum Beispiel, eine Studie, die in Natur und Wissenschaft des Schlafes untersuchte eine Kräutermischung.

Ähnliche Artikel  Psychiatrische Krankenschwester: Was sie sind, wie sie helfen können, und mehr

Die Forscher fanden heraus, dass Menschen, die ein pflanzliches Präparat mit Baldrian, Hopfen und Jujube einnahmen, signifikant bessere Schlafmarker hatten als Menschen, die das Präparat nicht einnahmen.

Dies ist zwar vielversprechend, aber die Ergebnisse stammen aus einer Selbsteinschätzung. Die Forscher müssen die Auswirkungen der Baldrianwurzel auf den Schlaf noch genauer untersuchen.

Anekdotisch, einige Leute auch Baldrianwurzel als eine natürliche Behandlung für Symptome von Stress, Angst und Depression.

Eine Studie aus dem Jahr 2015 stellte fest, dass eine Verbindung in Baldrian in Tierversuchen vor Markern von sowohl körperlichem als auch geistigem Stress schützte.

Dies ist wichtig, weil Stress, Furcht und Angst oft eng miteinander verbunden sind und andere Probleme, wie z.B. den Schlaf, beeinflussen können. Zukünftige Forschungen könnten auch diese Behauptung erforschen helfen.

Womit kann es sonst noch helfen?

Manche Menschen verwenden Baldrianwurzel, um andere Symptome zu behandeln, obwohl es nicht viel formale Forschung zu diesen Anwendungen gibt.

Befürworter empfehlen Baldrian bei Problemen wie:

  • Menstruationskrämpfe
  • Magenkrämpfe
  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Symptome der Menopause, wie Hitzewallungen

Einige Menschen können Baldrianwurzel wirksam bei der Linderung dieser Symptome finden.

Der Großteil der Forschung über Baldrian konzentriert sich jedoch auf seine Verwendung als Beruhigungsmittel, Antioxidans und Mittel gegen Angstzustände.

Was ist die empfohlene Dosierung?

Da Baldrianwurzel ein pflanzliches Präparat ist, kann es schwierig sein, die richtige Dosierung zu finden. Viele Faktoren können die Qualität der Wurzel und des Ergänzungsmittels beeinflussen, wie z.B. die Wachstumsbedingungen, das Alter und die Aufbereitung der Pflanze.

Aus diesem Grund gibt es keinen standardisierten Weg, um eine korrekte Dosierung anzugeben.

Viele Menschen machen einen einfachen Tee aus etwa 3 Gramm getrockneter Baldrianwurzel und 1 Tasse kochendem Wasser. Sie lassen die Wurzel mindestens 10 Minuten lang vollständig ziehen, bevor sie den Tee trinken.

Bei Extrakten und Nahrungsergänzungsmitteln haben verschiedene Hersteller ihre eigenen empfohlenen Dosierungen, die auf ihren Extraktionsverfahren oder zugesetzten Inhaltsstoffen basieren.

Im Allgemeinen kann die empfohlene Dosierung einer Baldrianergänzung 160-600 Milligramm pro Tag betragen. Einige Produkte können jedoch stärkere Dosen enthalten.

Die Einnahme des Krauts etwa 30 Minuten bis 2 Stunden vor dem Schlafengehen kann für den Schlaf am besten sein, je nachdem, wie intensiv die Person die Wirkung des Krauts empfindet.

Die Einnahme von niedrigeren Dosen über den Tag verteilt kann eine sanftere Wirkung haben und einigen Menschen mit Angstsymptomen helfen.

Ist es sicher?

Im Allgemeinen werden Baldrianwurzelpräparate bei den empfohlenen Dosen als sicher angesehen.

Allerdings gibt es nicht genug Forschung über Baldrianwurzel Ergänzungen, um sicherzustellen, dass sie sicher sind, nach dem Office of Dietary Supplements (ODS).

Ähnliche Artikel  Exophthalmus: Ursachen, Symptome und Behandlung

Wenn eine Person an der Einnahme von Baldrian interessiert ist, sollte sie mit ihrem Arzt sprechen.

Die Verbindungen in der Pflanze können mit einigen Medikamenten interagieren, was das Risiko von Nebenwirkungen oder Komplikationen mit sich bringen kann.

Zum Beispiel kann Baldrian mit Medikamenten interagieren, die ähnliche Funktionen haben. Diese Wechselwirkung könnte möglicherweise die Wirkung anderer Medikamentenklassen verstärken, wie z.B.:

  • Benzodiazepine
  • Barbiturate
  • Beruhigungsmittel für das zentrale Nervensystem

Zusätzlich kann Baldrian mit anderen Nahrungsergänzungsmitteln, wie Melatonin, Kava Kava und Johanniskraut, interagieren.

Wer diese Medikamente oder Nahrungsergänzungsmittel einnimmt, sollte vor der Einnahme von Baldrianwurzel mit seinem Arzt sprechen.

Wie lange dauert es, bis die Wirkung eintritt?

Während manche Menschen die Wirkung von Baldrianwurzel sehr schnell spüren, stellen viele fest, dass das Kraut am besten wirkt, wenn sie es ein oder zwei Wochen lang einnehmen.

Die Langzeitwirkung von Baldrian ist jedoch noch nicht vollständig erforscht.

Jeder, der erwägt, Baldrian regelmäßig einzunehmen, sollte mit seinem Arzt sprechen.

Nebeneffekte

Einige Nebenwirkungen können bei der Einnahme von Baldrian auftreten. Die sedierende Wirkung von Baldrian bedeutet, dass Schläfrigkeit eine häufige Nebenwirkung sein kann.

Während dies nachts zum Einschlafen hilfreich ist, kann die Tagesschläfrigkeit die Funktionsfähigkeit beeinträchtigen. Menschen, die Baldrian einnehmen und tagsüber schläfrig sind, sollten ihre Dosis reduzieren.

Manche Menschen können auch auf Baldrianwurzel reagieren. In diesen Fällen können folgende Symptome auftreten

  • Kopfschmerzen
  • Schwindelgefühl
  • juckende Haut
  • Magenverstimmung

Wer sollte es nicht einnehmen?

Manche Menschen sollten Baldrianwurzel meiden.

Baldrianwurzel kann nicht sicher sein, während der Schwangerschaft oder Stillzeit zu nehmen, nach der ODS.

Ebenso sollten sehr kleine Kinder unter 3 Jahren Baldrian vermeiden. Auch bei älteren Kindern ist es wichtig, mit einem Arzt zusammenzuarbeiten, um die jeweils minimal wirksame Dosierung zu finden.

Menschen, die regelmäßig Alkohol konsumieren, sollten sich der möglichen Wechselwirkungen mit Beruhigungsmitteln wie Baldrian bewusst sein. Möglicherweise sollten sie Alkohol oder Baldrian ganz meiden.

Zusammenfassung

Baldrianwurzel wird schon seit vielen Jahren als natürliches Beruhigungsmittel verwendet.

Einige Forschungen deuten darauf hin, dass es hilfreich für den Schlaf sein kann, sowie um die Auswirkungen von Stress und Angst im Gehirn zu reduzieren. Allerdings müssen Forscher die Wirksamkeit und Sicherheit des Krauts weiter untersuchen.

Die Food and Drug Administration (FDA) reguliert keine pflanzlichen Nahrungsergänzungsmittel, so dass die standardisierte Verwendung und Dosierung schwer zu bestimmen ist.

Baldrian ist möglicherweise nicht die Lösung für jeden. Menschen, die schwanger sind oder stillen, sollten es meiden, ebenso wie kleine Kinder. Bei manchen Menschen können Nebenwirkungen oder Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten auftreten.

Jeder, der erwägt, Baldrianwurzel zu verwenden, sollte zuerst mit seinem Arzt sprechen.