Nose Picking ist eine ungewöhnliche Praxis, da die meisten Menschen es tun, aber viele verurteilen es.

Tatsächlich gaben in einer älteren Studie aus dem Jahr 1995 91% der Teilnehmer an, dass sie in der Nase bohrten, und 75% sagten, „fast jeder tut es.“

Allerdings bohrt nicht jeder seine Nase aus den gleichen Gründen. Während manche Menschen in der Nase bohren, um lästige Popel zu entfernen, können andere aus Gewohnheit oder Zwang in der Nase bohren.

Dieser Artikel beschreibt die verschiedenen Ursachen des Nasenpickens und die damit verbundenen Risiken. Er enthält außerdem Tipps, die Erwachsenen und Kindern helfen können, mit dem Nasenbohren aufzuhören.

Warum bohren Menschen in der Nase?

Menschen bohren aus einer Vielzahl von Gründen in der Nase. In den folgenden Abschnitten werden einige dieser möglichen Gründe beschrieben.

Popel

Einer der häufigsten Gründe, warum Menschen in der Nase bohren, ist, um Popel zu entfernen. Der Begriff „Popel“ beschreibt den getrockneten Nasenschleim, der sich um Pollen, Staub und andere Verunreinigungen in den Nasenlöchern sammelt.

Popel können die Nasengänge verstopfen, was als unangenehm oder störend empfunden werden kann. Es kann auch die Atmung einer Person beeinträchtigen. Infolgedessen können Menschen ihre Finger benutzen, um die Popel herauszupicken und die Nasengänge zu reinigen.

Nasenerkrankungen

Erkrankungen wie Allergien und Infektionen der oberen Atemwege (URIs) können die Menge des Nasenschleims erhöhen und damit die Bildung von Popeln fördern.

Nasenstruktur

Strukturelle Unregelmäßigkeiten innerhalb der Nase können Probleme verursachen, die die Wahrscheinlichkeit des Nasenpinkelns erhöhen.

Die Nasenscheidewand ist eine Linie aus Knochen, Knorpel und Schleimhaut, die die Nase in zwei Nasengänge teilt. Diese beiden Gänge sind normalerweise gleich groß.

Manche Menschen haben jedoch eine Nasenscheidewandverkrümmung. Dies bedeutet, dass ihre Nasenscheidewand nicht in der Mitte der Nase verläuft. Dieser Zustand kann von Geburt an vorhanden sein oder als Folge einer Verletzung der Nase auftreten.

Eine Nasenscheidewandverkrümmung kann zu verschiedenen Problemen führen, wie z. B:

  • vermehrtes Nasenbohren
  • Atembeschwerden
  • Sinus-Probleme

Zwang

Für manche Menschen ist das Nasenbohren eine nervöse Angewohnheit. Für andere wird es zu einem zwanghaften Verhalten.

Der medizinische Begriff für zwanghaftes Nasenbohren ist Rhinotillexomanie. Es handelt sich dabei um eine Art von körperbezogenem, wiederholtem Verhalten (BFRB). Der Begriff BFRB bezieht sich auf eine Gruppe von zwanghaften Selbstpflegeverhaltensweisen, die ungewollte Schäden am Körper der Person verursachen können.

Ähnliche Artikel  Geschlecht und Gender: Bedeutungen, Definition, Identität und Ausdruck

Andere Arten von BFRB sind:

  • Haare-Ziehen
  • Nägelkauen
  • Zupfen an der Haut

Menschen, die zu BFRBs neigen, führen diese Verhaltensweisen eher aus, wenn sie sich gestresst oder ängstlich fühlen.

Verursacht Nasenbohren Schäden?

Obwohl Nasenbohren im Allgemeinen harmlos ist, gibt es einige Risiken. Die Hauptprobleme, die mit Nasenbohren verbunden sind, sind:

  • das Einschleppen von Viren, Bakterien und anderen Verunreinigungen in die Nase
  • Ausbreitung von Bakterien und Viren aus der Nase auf Oberflächen in der Umgebung
  • Schädigung des Gewebes und der Strukturen im Inneren der Nase
  • Auslösen von Nasenbluten

Wie man aufhört, in der Nase zu bohren

Damit eine Person aufhören kann, in der Nase zu bohren, muss sie zunächst die Ursache für ihre bohrenden Gewohnheiten identifizieren.

Im Folgenden finden Sie einige Tipps, die Ihnen helfen können, mit dem Nasebohren aufzuhören.

Erhöhung der Feuchtigkeit in den Nasengängen

Trockene Nasengänge können zu mehr Popeln und einem erhöhten Drang, in der Nase zu bohren, führen. Daher kann es helfen, die Nasengänge feucht zu halten, um Nasenbohren zu verhindern.

Eine Person kann ihre Nasengänge feucht halten durch:

  • viel Flüssigkeit trinken
  • die Verwendung eines salzhaltigen Nasensprays, um die Nasengänge zu befeuchten
  • eine kleine Menge Kokosnussöl auf die Innenseite der Nasenlöcher auftragen
  • Spülen Sie die Nasengänge mit sauberem, warmem Wasser, entweder mit einer Kübelspritze oder einer Nasendusche
  • Verwendung eines Raumluftbefeuchters, um der Luft Feuchtigkeit zuzuführen

Behandlung von Nasenleiden

Erkrankungen wie Allergien und URIs können Nasenschleim und Popel verstärken. Die Behandlung dieser Erkrankungen hilft, den Drang zum Bohren in der Nase zu reduzieren.

Einige mögliche Behandlungsoptionen für Allergien sind:

  • orale Antihistaminika, wie z. B. Loratadin oder Cetirizinhydrochlorid
  • Steroid-Nasensprays
  • Abschwellende Mittel, wie Oxymetazolin oder Phenylephrin

Einige Hausmittel, die helfen können, die nasalen Symptome einer URI zu lindern, sind

  • viel Wasser trinken, um den Schleim zu lösen
  • Erhöhung der Raumluftfeuchtigkeit
  • Auftragen einer dünnen Schicht Vaseline auf die Innenseiten der Nasenlöcher

Behandlung von zwanghaftem Nasenbohren

Die folgenden Behandlungsansätze können für Menschen hilfreich sein, deren Nasenbohren eine nervöse oder zwanghafte Angewohnheit ist:

  • Achtsamkeitsmeditation, die helfen kann, den Stress und die Angst zu reduzieren, die zwanghaftes Verhalten fördern können
  • Training zur Umkehrung der Gewohnheit, das Menschen hilft, sich ihrer gewohnheitsmäßigen Verhaltensweisen bewusst zu werden und sie zu unterbrechen
  • Kognitive Verhaltenstherapie, die Menschen hilft, negative Denk- und Verhaltensmuster zu erkennen und adaptivere Reaktionen zu entwickeln
Ähnliche Artikel  Schlafzyklusphasen: Diagramm, Dauer und wie man den Schlaf verbessert

Was tun gegen Nasenbohren bei Kindern

Wie Erwachsene können auch Kinder in der Nase bohren, um unangenehme oder lästige Popel zu entfernen. Sie können auch aus Langeweile in der Nase bohren oder um ihren Körper zu erkunden.

Kleine Kinder haben vielleicht auch noch nicht verinnerlicht, dass die Gesellschaft das Nasebohren missbilligt.

Es ist nicht nötig, einem Kind das Gefühl zu geben, dass es sich schämt oder schlecht fühlt, weil es in der Nase bohrt. Die folgenden Tipps können jedoch helfen, ein Kind vom Nasenbohren abzuhalten:

  • Erinnern Sie Ihr Kind sanft, aber bestimmt daran, dass es nicht in Ordnung ist, in der Öffentlichkeit in der Nase zu bohren.
  • Ermutigen Sie Kinder, sich die Nase in ein Taschentuch zu schnäuzen, anstatt in der Nase zu bohren.
  • Sagen Sie Kindern, dass sie sich die Hände waschen sollen, nachdem sie in der Nase gebohrt haben.
  • Verwenden Sie Methoden, um die Nasengänge des Kindes feucht zu halten.

Zusammenfassung

Nasenbohren ist eine weit verbreitete Praxis, die viele mögliche Ursachen hat. In den meisten Fällen bohren Menschen in der Nase, um unbequeme oder lästige Popel zu entfernen. In einigen Fällen kann das Nasenbohren jedoch auch ein zwanghaftes Verhalten sein.

Nasenbohren ist mit gesundheitlichen Risiken wie der Verbreitung von Bakterien und Viren verbunden. Es kann auch Nasenbluten auslösen und das empfindliche Gewebe im Inneren der Nase schädigen.

Damit eine Person aufhören kann, in der Nase zu bohren, muss sie zunächst die Ursache für das Bohren ermitteln. Wenn sie in der Nase bohren, um Popel zu entfernen, sollten sie Maßnahmen ergreifen, um die Bildung von Popeln zu verhindern.

Menschen, die zwanghaft in der Nase bohren, sollten eine Therapie versuchen, die ihnen hilft, ihr Verhalten zu kontrollieren.